powered by

Oktoberfestattentat: Eine Scheinspur vom israelischen Geheimdienst?

Innenministerium Bonn, 4. Februar 1981 Regierungsdirektor Bötting fasst ein Schreiben an den BND ab; schon seit Monaten steht die Vermutung im Raum, Anhänger von Hoffmanns Kampfgruppe im Libanon seien mit italienischen Faschisten in einem Lager der libanesischen Falange zusammen gekommen, um Terroranschläge zu besprechen. Die Information ist von Anfang an unglaubhaft […]

Dream Team: Gauner vom BND, Lumpen vom ZDF und Abdallah Franghi

Juni 2015, Das Weltnetz, unendliche Weiten In der berüchtigten Schrott-Sendung „Frontal 21“ wurde vor einiger Zeit die BND-Legende kolportiert, Mitglieder der WSG-Ausland und insbesondere Karl Heinz Hoffmann seien in der Zeit vor dem Oktoberfestattentat im Libanon mit Angehörigen der dortigen christlich-faschistischen Miliz („Falange“) und italienischen Rechtsextremisten zusammengekommen, um Anschlagspäne zu […]

Wen der Mossad alles so umbringt und wen nicht

Februar 2015, E-Mail aus Unbekannt Nachdem schon vor Jahrzehnten intelligente Linke festgestellt haben, dass Nazis Pop sind, dürfen wir an dieser Stelle ruhig feststellen, dass heute sogar V-Leute Pop sind. Sie sind es umso mehr, als sie das selbst oft nicht wissen, es rückwirkend werden können und eine solche Enthüllung […]

Die Schwäche des Terroristen: Anfang eines Rätsels

Frühjahr 1980 Der rechtsradikale Aktivist, ehemalige Terrorist und vielfach verurteilte Berufsverbrecher Udo Albrecht war im vergangenen Spätherbst aus einem Bochumer Gefängnis entlassen worden. Als alter Kämpfer der PLO, der Ende der 60er-Jahre die Infotische westdeutscher Fußgängerzonen gegen Stellungen arabischer Freiheitskämpfer vertauscht hatte, hatte er sich nicht nur im Nahen Osten […]