powered by

Traum und Untergang der Wehrsportgruppe Hoffmann IX: Der Prozess

13. September 1984, Schwurgerichtssaal 600, Nürnberg Nach seiner Verhaftung am Frankfurter Flughafen im Sommer 1981 setzt die bundesdeutsche Justiz, im Gleichklang mit den Massenmedien, Himmel und Hölle in Bewegung, um Verdachtsmomente gegen Hoffmann zu aktivieren. Die Sache mit dem Oktoberfestattentat ist daneben gegangen; trotzdem hält man das Ermittlungsverfahren in der […]

Gundolf Köhler und der Nahe Osten: Ängste des Ministers

15.10. 1980, Bundesministerium des Inneren in Bonn Generalbundesanwalt Rebmann schaut bei Innenminister Baum in Bonn vorbei; das Treffen spielt sich, wie aus den Akten ersichtlich, am späten Vormittag ab. Baum ist in den vorangegangenen Tagen mit wilder Desinformation buchstäblich zum Trottel gemacht worden und will jetzt einen persönlichen Bericht. Rebmann […]

Irreführendes Indiz: Forchheimer Nummernschild in Beiruter Tiefgarage

Schloss Ermreuth, Ende August 2015 Es ist in der zeitgeschichtlichen Berichterstattung leider Usus geworden, ein Indiz als Beweis anzusehen. Ein Indiz ist aber kein Beweis, sondern nur ein Verdacht erregender Umstand, der erst noch verifiziert werden muss, um Beweiskraft zu erhalten. Indizien sind beliebigen Auslegungen und Schlussfolgerungen zugänglich. Deshalb sind […]

Oktoberfestattentat und europäische Überwachungsunion: Cui Bono?

7. Oktober 1980, Innenministerium Bonn Innenminister Gerhart Baum wird von seinen Referenten Siegele und Heel, zwei Männern, die vor der Pensionierung auf europäischer Ebene noch schöne Karrieren hinlegen sollten, über das Oktoberfestattentat gebrieft. Die beiden schmieren Baum hemmungslos an, erzählen ihm etwa, es sei immer noch nicht geklärt, ob Hoffmann […]

Jacob Appelbaum: Ihre Illusionen über die BRD sind lächerlich

Zehlendorf, 7.8. 2015 Der US-amerikanische Aktivist und Journalist Appelbaum, bekannt aus Rundfunk und Fernsehen, hat kürzlich in der Zeit einen Artikel erscheinen lassen. Dieser Text verdient es, hier dokumentiert und kommentiert zu werden, weil er ein Konzentrat all jener nützlichen Irrtümer und Lebenslügen darstellt, die sich im journalistischen Milieu festgefressen […]

Hajo Funke: Professor für angewandte Lalopathie?

Juli 2015, Schloss Ermreuth Dem Antifa-Aktivisten Hajo Funke hatte man einst ein Lehramt für Politologie übertragen. Seine staatstragende Grundhaltung hielt das politische Establishment offenbar für ausreichend. Ob er reden kann, wurde nicht geprüft. Wie jetzt, anlässlich seiner Zeugenvernehmung in einem Untersuchungsausschuss deutlich wurde, verfügt Funke wohl kaum über die erforderliche […]