powered by

Publizistische Selbstsprengung: Das Oktoberfestattentat des Andreas Förster

Mai 2015, Zehlendorf Leider muss heute, was für diesen Blog ja nicht unüblich ist, die tragische Geschichte eines Menschen erzählt werden, der sich selbst in die Luft gesprengt hat. Sicher, wird der eine oder andere Leser einwenden, das kommt vor in geheimdienstlich unterwanderten Milieus; und trotzdem rührt es zu Tränen, […]

Kexel in der Falle: Aus der Realität des Untergrunds

Dienstag, 15. Februar 1983, Frankfurt am Main, konspirative Wohnung „Giovanni“ An diesem Abend wartet die Polizei in der konspirativen Wohnung der Hepp-Kexel-Gruppe; ein Mitglied nach dem anderen trudelt dort zum vereinbarten Treffen ein und wird festgenommen. (Aktenvermerk aus dem Verfahren gegen Helge Blasche, 1983) Helge Blasche, der im Gegensatz zu […]

Verfassungsschutz abschaffen? Sicher doch!

Mai 2015, Schloss Ermreuth Bei der Erörterung dieser Frage haben wir mehrere unterschiedliche Ebenen zu bedenken: Erstens wofür brauchen wir ihn? Zur Gewährleistung der Einhaltung der verfassungsrechtlich vorgegeben Gesetze und damit zum Schutz des Staates vor Zersetzung und Zerstörung? Einen Auslandsaufklärungsdienst braucht der Staat nicht, wenn er neutral ist, aber […]

Oktoberfestattentat: Diskothek Le Bateau

Abend des 26. September 1980, Nürnberg, Diskothek „Le Bateau“ In der Wehrsportzeit gehören die Wochenenden der WSG; Diskobesuche kann Hoffmann nur noch hin und wieder machen, Mittwochs oder an Sonntagen. Der Diskobesuch an diesem Abend entspringt einer plötzlichen Laune. Den Zerberus an der Tür gibt ein eingedeutschter Tunesier. Die Tanzfläche […]

Oberstaatsanwalt Weingarten ist ein Feigling und hat vor nichts mehr Angst als vor der Aufklärung terroristischer Straftaten

Mai 2015, Zehlendorf Kürzlich hat die Bundesanwaltschaft über ihre willigen Pressevollstrecker die Absicht verlautbaren lassen, sich bis Weihnachten nicht mehr zu den so genannten Ermittlungen zum Oktoberfestattentat äußern zu wollen. Vollkommenes Stillschweigen will man bewahren über die herrlichen Erkenntnisse, die die neue „SOKO 26. September“ in Stoibers ehemaliger Residenz in […]

Verschwörungspraktiker contra Verschwörungstheoretiker: Die Projektionen der deutschen Geheimdienste

Mai 2015, Schloss Ermreuth Wer wollte bestreiten, dass es verschwörerische Elemente auf der Welt gibt? Bestritten wird das nur von den Verschwörern selbst. Der Begriff der Verschwörung bezieht sich auf die Machenschaften von Geheimgesellschaften. Warum schottet sich ein eng miteinander verbundener Personenkreis nach außen ab? Warum arbeitet er im Geheimen? […]