powered by

Von der Lüneburger Heide bis Piatto: Die Eskapaden der CIA-Kasper Hagen und Fiebig

Herbst 1982, Langley und Berlin Als im Sommer 1982 kleine Diskussionen im US-Kongress bezüglich eines möglichen Teilabzugs der Besatzungstruppen in Südwestdeutschland aufkommen, bildet sich in der BRD auch eine kleine antiimperialistische Terrorgruppe, die später unter der Bezeichnung „Hepp-Kexel-Gruppe“ eine gewisse kurzlebige Bekanntheit erlangt. Nach der Ansicht eingefleischter Desinformanten kontrolliert die […]

Die größte Desinformantin im ganzen Land und die Hepp-Kexel-Gruppe

Mai 2015, Berlin Schöneberg Der Gipfel der staatlichen Desinformation im Umfeld des Oktoberfestattentats ist das Geraune von der Stasi als treibender Kraft hinter dem so genannten Rechtsterrorismus in der BRD. Zu allen Schandtaten bereite „Journalisten“ und dienstnahe Netztrolle wärmen diesen Käse immer wieder auf, unter tatkräftiger Unterstützung und Anleitung der […]

Third Party Rule: Einflussnahme fremder Mächte auf die deutschen Geheimdienste

Mai 2015, Schloss Ermreuth In einem von mir eingeleiteten, beim Verwaltungsgericht Berlin anhängigen, bis jetzt noch nicht entschiedenen Verfahren gegen das Bundesamt für Verfassungsschutz, führt die Beklagte zu ihrer Rechtfertigung die Inhalte geheimdienstlicher Ermittlungsergebnisse an, will diese Beweismittel aber nicht vorlegen. Das ist grotesk. Besonders rechtsbedenklich erscheint mir dabei die […]

Traum und Untergang der Wehrsportgruppe Hoffmann V: Ein verhängnisvolles Verbot

Villa in Heroldsberg, Morgen des 30. Januar 1980 Im Halbschlaf nimmt Hoffmann, wie er später sagen wird, „etwas Unfriedliches“ an Geräuschen wahr. Es ist irgendwann zwischen fünf und sechs Uhr morgens und noch dunkel. Plötzlich geht alles sehr schnell; Türen krachen und splittern. Das Unfriedliche kommt näher und die Lebensgefährtin […]

Die Ramelsberger zum Oktoberfestattentat: „Es muss ja nicht gleich eine heiße Wurst geben“

München, 4. Mai 2015; Annette Ramelsberger am Schreibtisch Bisher ist es verdächtig still im Blätterwald; und weil man gar nichts hat und sich gar nichts mehr zu schreiben traut (Frau Waske hatte in der „Zeit“ allzu kräftig ins Klo gegriffen) in der sicheren Erwartung, abgewatscht und brotlos gemacht zu werden, […]

Prof. Dr. Hajo Funke: Keinen Arsch in der Hose

Mai 2015, Schloss Ermreuth Prof. Dr. Hajo Funke gilt dem politischen Establishment der Bundesrepublik als Experte für „Rechtsextremismus“. Jedes Mal wenn ein Fernseh-Redakteur das Gespenst der rechtsextremistischen Gefahr an die Wand malt, darf auch Funke ins Bild steigen und sich mit seiner „Fachkenntnis“ wichtigmachen. Allerdings – was der Politwissenschaftler Funke […]