powered by

Am Tage danach: Die blödsinnige Maßnahme des GBA Rebmann

Schloss Ermreuth, 27.9. 1980 Am Tag nach dem Oktoberfestattentat wurde ich das Opfer einer blödsinnigen Entscheidung. Es war irgendwann am Vormittag. Ich war mit Maurerarbeiten im Keller von Schloss Ermreuth beschäftigt und was die Ereignisse in München anging, völlig ahnungslos. Mein 16-jähriger Helfer hatte gerade wieder eine Kufte Mörtel angerührt, […]

Die geistigen Wurzeln der BRD und das Oktoberfestattentat, Teil 2

27.9. 1980, 20 Uhr: ARD In der staatsoffiziellen westdeutschen Tagesschau wird über den Anschlag auf das Oktoberfest berichtet: Der Fernsehzuschauer wird zunächst mit dem Ur-Motiv staatlicher Desinformation, dem Fund eines „Terroristen-Ausweises“ am Tatort, konfrontiert. Dann eröffnet sich ein Widerspruch: Generalbundesanwalt Rebmann gibt vor, keine Gründe für seine Übernahme des Ermittlungsverfahrens […]

Notenkrimi um Gundolf Köhler: Telefonterror und daher terrorverdächtig

Kindergarten der SOKO Teresienwiese, Mai 1981 Natürlich hatte die SOKO Teresienwiese keinen Kindergarten; schließlich war sie eine Sonderkommission des bayerischen LKA unter besonderer Aufsicht der so genannten Bundesanwaltschaft, einer Organisation, die zur sachgerechten Verdeckung terroristischer Straftaten und beteiligter Staatsagenten gegründet worden ist. Man könnte auch sagen, unter diesen Voraussetzungen brauchte […]

Die geistigen Wurzeln der BRD und das Oktoberfestattentat, Teil 1

Anfang Juni 1950, Kino in München Ein frisch gebackener Bundesbürger im abgewetzten Anzug (die BRD war kurz zuvor gegründet worden) sitzt etwas ausgehungert im Filmtheater am Sendlinger Tor. Vor zwei Jahren erst ist er aus der französischen Gefangenschaft nach Hause gekommen. An früher denkt er nicht gern; an den siegreichen […]

„Kriminalhauptkommissar Hoffmann“ interviewt Helge Blasche und erledigt dabei Rainer Fromm

September 2015, Das Weltnetz, SATIRISCHE Weiten Von Zeit zu Zeit ergeben sich auch noch später im Leben Momente plötzlich und unverhofft aufblitzenden, zuvor ein Leben lang unentdeckten Talents. Einen solchen Fall konnte die Kamera kürzlich auf Schloss Ermreuth einfangen, da Karl Heinz Hoffmann wahlweise sein Talent als LKA-Vernehmungsbeamter oder aber […]

Quatsch für Mutter Helga: Haarsträubender Blödsinn zur WSG Ausland

Schloss Ermreuth, Ende August 2015 In seiner Dissertation zeichnet Rainer Fromm so manchen Lebensweg falsch nach. Dabei kommt es schon mal zu ehrverletzenden und das Persönlichkeitsrecht beeinträchtigenden Unterstellungen. Schwungvoll werden vollkommen unterschiedliche Persönlichkeiten in einen gemeinsamen Topf der Lebensweg-Beschreibung geworfen: Ein Weg, der nicht selten bei der WSG oder der […]