powered by

Abschlussbericht der BAW von 1982 geleakt. 96 Seiten Nichtaufklärung

http://file.arbeitskreis-n.su/1980oktoberfest/Oktoberfest_Abschlussbericht_ocr.pdf Und raten Sie doch mal, was dort komplett fehlt… Die Erkenntnisse der V-Leute. Die Erkenntnisse der Geheimdienste. Devise: Der Generalbundesanwalt als Institution ist ausschließlich dazu da, die Verbrechen, in die deutsche und ausländische Geheimdienste verwickelt sind, regelmäßig zu deckeln, so sie nicht der Russe zu verantworten hat. (Die Anmerkung)

Gundolf Köhler: Antifaschist und konservativer Grüner?

Bayerisches Landeskriminalamt in München, 13. Mai 1981 Die Mitarbeiter der SOKO Theresienwiese haben fertig; Köhlers persönliches Umfeld ist ausgeleuchtet worden bis in den letzten Winkel, obwohl Staatsschutzchef Langemann kurz nach dem Anschlag, noch vor den Ermittlern, investigative Journalisten bei Gundolfs Bekannten und sogar Angehörigen vorbei geschickt hat. Es haben sich […]

Gestern vor 35 Jahren!

Zehlendorf, 27. September 2015 Gestern vor 35 Jahren sind im Umfeld einer miesen geheimdienstlichen Intrige, die vielen Menschen das Leben gekostet oder vergiftet hat, Wellen der Staatspropaganda losgetreten worden. Für dieses Verbrechen gibt es keine Rechtfertigung, und es gibt nach wie vor keine Rechtfertigung dafür, durch psychologische Kriegsführung Hintermänner zu […]

Gundolf Köhlers vermülltes Auto: Ausgewertet wird, was uns in den Kram passt

Wiesbaden, 30. September 1980 Im Bundeskriminalamt wird eine Asservatenliste fertiggemacht, die den alltäglichen, müllartigen Inhalt desjenigen Wagens dokumentiert, den Gundolf Köhler am Tag des Anschlags benutzt haben soll. Die Liste verweist auf allerhand nichtssagenden Kram, so auf Werbeprospekte des Oktoberfestes, Einkaufslisten, Cola-Dosen und Autozubehör. Aus einem Grund, der heute leicht […]

Gundolf Köhler und der Nahe Osten: Ängste des Ministers

15.10. 1980, Bundesministerium des Inneren in Bonn Generalbundesanwalt Rebmann schaut bei Innenminister Baum in Bonn vorbei; das Treffen spielt sich, wie aus den Akten ersichtlich, am späten Vormittag ab. Baum ist in den vorangegangenen Tagen mit wilder Desinformation buchstäblich zum Trottel gemacht worden und will jetzt einen persönlichen Bericht. Rebmann […]

Notenkrimi um Gundolf Köhler: Telefonterror und daher terrorverdächtig

Kindergarten der SOKO Teresienwiese, Mai 1981 Natürlich hatte die SOKO Teresienwiese keinen Kindergarten; schließlich war sie eine Sonderkommission des bayerischen LKA unter besonderer Aufsicht der so genannten Bundesanwaltschaft, einer Organisation, die zur sachgerechten Verdeckung terroristischer Straftaten und beteiligter Staatsagenten gegründet worden ist. Man könnte auch sagen, unter diesen Voraussetzungen brauchte […]