powered by

Technik der Oktoberfestbombe: Blödeln statt Wissen

Zehlendorf, August 2015 Was man so hört, wurstelt sich die Faschingstruppe der SOKO 26, letzten Dezember gebildet mit dem Tarnauftrag der Wiederaufnahme der Ermittlungen zum Oktoberfestattentat, so durch, und zwar widerwillig. Sagen dürfen sie nichts, das hat noch der Herr Range verboten; also dürfen sie auch nicht die Erledigung jener […]

Vom Oktoberfest zum NSU: Zeugenmassage nach Klaus Pflieger

Ermittlungsgruppe des Generalbundesanwalts in München, 26.11. 1980 Die Oberstaatsanwälte Holland und Görlach, federführend aber der , zusammen mit einem erfahrenen Kriminalhauptkommissar des bayerischen LKA, haben die Aufgabe übernommen, Zeugen aus dem Umfeld von zu vernehmen. In den letzten Tagen war ein ehemaliger Untermieter der Familie Köhler dran; der Zeuge wird […]

Oktoberfestattentat: BND-Spinner auf der Suche nach dem großen Kaffeesieder

Pullach, 4.1. 1981 Einige Monate nach dem fertigt ein Sachbearbeiter des Bundesnachrichtendienstes einen Bericht über die Mitteilung eines Informanten aus der DDR an. Der Informant hat sich in Sachen Wehrsportgruppe Hoffmann geäußert. Über 30 Jahre später fällt dann die Entscheidung, diesen Vermerk dauerhaft zu . Außerdem landet er in einem […]

Geheimdienstlich lancierte Scheinspuren beim Attentat von Bologna

Winter 2014, Schloss Ermreuth, Lektüre der Dissertation von Rainer Fromm Fromm, S.348: „Um die Hintermänner des blutigsten aller Anschläge im Nachkriegsitalien, das Bologna-Attentat, ranken sich seit der Tat Spekulationen. Die amerikanische Autorin Claire Sterling versucht beispielsweise über den Rechtsterroristen Claudio Mutti eine Spur zu Ghaddafi als Hintermann zu verfolgen, da Mutti […]

Hyäne im Schafspelz: Aus dem Alltag staatlicher Provokation

April 2012, das Weltnetz, unendliche Weiten In den letzten zwei Beiträgen auf diesem Blog wurde die im Grunde recht banale Provokation eines operativ eher mäßig begabten Mannes und seiner Hintermänner in einem ein wenig bedeutungsschweren Ton präsentiert, und das hat seinen Grund. Die Aktion des Mario Kögl aus Straubing liefert […]

Adnoten zur Theorie des Oktoberfestattentats: Klugscheißer in Action

März 2015, Berliner Nobelviertel Der Anschlag auf das Oktoberfest im Jahr 1980 ist, wie alle staatsterroristischen Verbrechen, nicht nur eine kriminalistische und eine politische Herausforderung, man möchte sagen, auf Leben und Tod der bürgerlichen Ordnung, sondern auch ein wissenssoziologisches Problem. Da an dieser Stelle keine Vorlesung gehalten werden kann, müssen […]