powered by

Verfassungsschutz abschaffen? Sicher doch!

Mai 2015, Schloss Ermreuth Bei der Erörterung dieser Frage haben wir mehrere unterschiedliche Ebenen zu bedenken: Erstens wofür brauchen wir ihn? Zur Gewährleistung der Einhaltung der verfassungsrechtlich vorgegeben Gesetze und damit zum Schutz des Staates vor Zersetzung und Zerstörung? Einen Auslandsaufklärungsdienst braucht der Staat nicht, wenn er neutral ist, aber […]

Von der Lüneburger Heide bis Piatto: Die Eskapaden der CIA-Kasper Hagen und Fiebig

Herbst 1982, Langley und Berlin Als im Sommer 1982 kleine Diskussionen im US-Kongress bezüglich eines möglichen Teilabzugs der Besatzungstruppen in Südwestdeutschland aufkommen, bildet sich in der BRD auch eine kleine antiimperialistische Terrorgruppe, die später unter der Bezeichnung „Hepp-Kexel-Gruppe“ eine gewisse kurzlebige Bekanntheit erlangt. Nach der Ansicht eingefleischter Desinformanten kontrolliert die […]

Oktoberfestattentat: Aktenschwärzungen und kleinstgewerbliche Desinformation

Mai 2015, Berlin Zehlendorf Seit es für die Vertuscher und Verdecker der Machenschaften um den Oktoberfestblender Albrecht eng wird, es kaum noch möglich erscheint, dessen Verbindungen zur Seilschaft um Dr. Langemann und Werner Mauss zu leugnen, erklingt auf Seiten der Schwätzer und Desinformanten das alte Lied von der Stasi. Immer […]

V-Mann-Land: Gedanken zu einer Fernsehdokumentation

Mai 2015, Schloss Ermreuth; Fernsehen In dem Fernseh-Film „V-Mann-Land“ von Clemens Riha hatte auch der linke Grüne Christian Ströbele seinen Auftritt. Emotional engagiert kritisiert er die Praktiken des Verfassungsschutzes im Zusammenhang mit dem Einsatz von V-Leuten in der rechten Szene. Im Hinblick auf die Tatsache, dass die dort eingeschleusten V-Leute […]

Vom Umgang mit V-Männern: Kleine Spitzelkunde in Bildern

70er-Jahre, Umfeld der WSG Hoffmann Der Spitzel ist kein fester Typus; immer geht er aus seiner Zeit und Umgebung hervor und verkörpert die unterschiedlichsten Rollen. Trotzdem gibt es Konstanten, die es zu erkennen gilt. Aus gegebenem Anlass und weil es immer noch genug Verdachtsjournalisten gibt, die ihre Ahnungslosigkeit zur Geschäftsidee […]

Neuenglischer Horror aus der Frankfurter Kanzlei: Debevoise and Plimpton

Frankfurt am Main, 30. März 2015, 9 Uhr 47 Über die IP-Adresse der Frankfurter Dependance einer der renommiertesten US-amerikanischen Anwaltskanzleien macht sich der Neonazi Arndt Heinz Marx daran, an einer so genannten Kommentarschlacht im Internet teilzunehmen. Inmitten der arbeitsamen Umgebung am nördlichen Rand der Frankfurter Innenstadt vermag sich Marx diese […]