powered by

Oktoberfestattentat: Was wussten die V-Leute?

April 2015, Schloss Ermreuth Am 13. April 2015 schreibt der politische Korrespondent Albert Schäffer für die Frankfurter Allgemeine: „Steckt Staatsversagen hinter dem Anschlag Rechtsradikaler auf dem Oktoberfest 1980?“ Meine Antwort: Das Staatsversagen bezieht sich in erster Linie auf die nicht vorhandene Bereitschaft, das Verbrechen aufzuklären, obwohl dazu die Möglichkeit besteht. […]

Die Sprache der Kalaschnikow: Ganz normale BND-Gespenster um 1980

Mai 1980, Lager Bir Hassan Sofort nach ihrer Ankunft haben die Mitglieder von Hoffmanns kleiner Kampfgruppe zwei Zelte im Lager Bir Hassan bezogen; dass es genau jene Zelte sind, in denen einige Jahre zuvor der Kern der RAF um Andreas Baader und Ulrike Meinhof ausgebildet worden ist, wissen die jungen […]

Verdachtsadel im Verfall: Krücken für Ulrich Chaussy I

März 2015, Plattenbau in Preußen Nachdem die Redaktion eine Reihe von Beschwerden über die Irrtümer eines hohen Tiers des Verdachtsjournalismus in der BRD erreicht haben, musste nun doch gehandelt werden. Es kann nicht angehen, dass ältere Leute in diesem Land vollkommen hilflos ihrem Schicksal der Unwissenheit überlassen werden und dann […]

Die Schwäche des Terroristen: Anfang eines Rätsels

Frühjahr 1980 Der rechtsradikale Aktivist, ehemalige Terrorist und vielfach verurteilte Berufsverbrecher Udo Albrecht war im vergangenen Spätherbst aus einem Bochumer Gefängnis entlassen worden. Als alter Kämpfer der PLO, der Ende der 60er-Jahre die Infotische westdeutscher Fußgängerzonen gegen Stellungen arabischer Freiheitskämpfer vertauscht hatte, hatte er sich nicht nur im Nahen Osten […]