powered by

GBA, 11.12.2015: Wir haben gar nichts, ausser Pleiten

Die mit grossem Brimborium verkündeten „neuen sensationellen Zeugen“ des Ulrich Chaussy und des Anwalts Dietrich waren Fahrkarten, totale Pleiten, wie bereits vor Längerem hier geblogt:

Wichtige Spur zu Hintermännern führt ins Nichts.

Wenn eine Spur ins Nichts führt, dann ist sie grundsätzlich unwichtig, und sie ist dann auch keine Spur mehr zu den Hintermännern des Attentats. Aber solche Kleinigkeiten stören die Ramelsbergerin nicht, und einen Lektor haben sie nicht bei der Süddeutschen. Irgendwie hat sie mit der Formulierung ja auch Recht; für die SOKO 26 ist es eine wichtige Spur, eben weil sie ins Nichts führt. Eine solche Überschrift muss man aber trotzdem erst einmal zustande bringen.

http://oktoberfest.arbeitskreis-n.su/mitleid-mit-der-soko-26-am-gipfel-der-peinlichkeit/

Das war Mitte September 2015.

Im Oktober wurde nachgelegt:

Das Geschäftsmodell des Ulrich Chaussy beruht, wie auch aus der Neufassung dieser Doku ersichtlich, einfach auf Freundschaften mit Opfern des Anschlags und einer durch und durch staatsschützerischen Gesinnung, die es ihm erlaubt, auch noch die radikalsten Rechtsbrüche als investigativen Journalismus zu verkaufen.

1

(Staatsschutz und Erbsentarn: Ulrich Chaussy)

http://oktoberfest.arbeitskreis-n.su/fernsehen-gedaempfte-blamage-und-nazi-abziehbilder/

Nicht ganz richtig war die prophezeihte Einstellung des Ermittlungsverfahrens im Nov 2015, man will noch weiter im Nichts ermitteln…

Verständlich. Karlsruhe nässt wieder mal ein vor dem Arbeitskreis NSU…

Und das derzeit laufende Verfahren wird zum 23. November 2015 eingestellt? Gut zu wissen.

http://oktoberfest.arbeitskreis-n.su/fehlender-generalbundesanwalt-scheisst-sich-in-die-hosen-und-stellt-das-ermittlungsverfahren-zum-oktoberfestattentat-ein/

Der mittlerweile berufene neue GBA Dr. Frank, ein Bayerischer Generalstaatsanwalt aus München, Ex-Richter am OLG, macht das einzig Richtige: Weiterermitteln! Keine Einstellung!

Sein Zwischenstand ist jedoch äusserst mager:

gba1.

gba2.

Der nächste Ermittlungsschritt: Ein 3D-Modell der Explosion.

sued1Interessantes Detail markiert:

sued2

siehe dazu:

Fingerabdrücke: Beim NSU keine auf der Selbstmordwaffe, im Heilbronner Streifenwagen gar keine, und bei Köhlers Auto die falschen

Es ist völlig unglaubwürdig, regelrecht unmöglich, aber es ist die Aktenlage:

http://arbeitskreis-n.su/blog/2015/01/11/fingerabdrucke-beim-nsu-keine-auf-der-selbstmordwaffe-im-heilbronner-streifenwagen-gar-keine-und-bei-kohlers-auto-die-falschen/

Besser niemanden finden, als den Falschen… ?

Der schlechteste Bericht, bestens geschönt, erschien wieder mal im Spiegel.

witz spon

Die NSU-Experten machen sich aktuell Gedanken über Beate Zschäpes Vorlesung im OLG:

Sicher interessanter als der Quark der Lügenpresse zu den verpfuschten neuen Ermittlungen zum Oktoberfest-Attentat…

Ladehemmung in Heilbronn, das soll erklären, warum es -ganz im Gegensatz zu den 9 Dönermorden- nur jeweils 1 Schuss auf die Heilbronner Polizisten gab.

(nur so als kleiner Hinweis…)