powered by

Akten zur WSG: Schutz von V-Männern oder Rücksicht auf ausländische Dienste?

Berlin und Köln, Frühjahr 2015 Die PR-Kampagne, mit der man nach Wiederaufnahme des so genannten Ermittlungsverfahrens zum Oktoberfestattentat die ein wenig aufheizen wollte, war ein Schuss in den Ofen. Die scheinbar freigegebenen, in Wirklichkeit nur einzelnen zugespielten Akten des Bundeskanzleramtes zum 嘉盛 Oktoberfestattentat sagen dem Normalsterblichen gar nichts, oder fast […]

Waffenverkünder Pflieger und sein heimlicher Raucher Behle

Bundesanwaltschaft in Karlsruhe, 13. März 1981 Der junge Oberstaatsanwalt , Mitarbeiter der Bundesanwaltschaft und späterer Generalstaatsanwalt von Baden-Württemberg sowie Buchautor, legt einen Vermerk an. Gegenstand des Vermerks sind vorgebliche Erkenntnisse der Bundesanwaltschaft zu Vorgängen in Syrien und im . Pflieger ist im Bilde über die , die kurz nach dem […]

Wo der Minister nichts zu sagen hat: Die Tage nach dem Attentat

Bonn, Sonntag 28. September 1980 Zwei Tage nach dem herrscht eine gewisse Verwirrung in Bonn; Franz Josef Strauß hat einen Wahlkampfauftritt am Tag nach dem Massaker dazu benutzt, scharf anzugreifen. Er habe die Geheimdienste demoralisiert, und das sei im Zusammenhang mit dem phentermine Möglichwerden solcher Verbrechen zu sehen. Innenminister Baum […]

Traum und Untergang der Wehrsportgruppe Hoffmann VII: Das Oktoberfestattentat

26. Oktober 1980, Schloss Ermreuth Es ist früher Abend, und Karl Heinz Hoffmann wartet. Wo bleibt der letzte Fahrer? Er war doch sonst ein zuverlässiger Kerl. Die anderen Leute sind schon längst da, man will aufbrechen, nach Neuburg an der Donau, wo die instandgesetzten ausrangierten Fahrzeuge der Bundeswehr für den […]

Die Libanonintrige: Auftakt zum Oktoberfest III

Juli 2015, das Weltnetz, unendliche Weiten Zum Abschluss unserer kleinen Serie liefern wir heute eine kurze Gesamteinschätzung der Vorgeschichte des Oktoberfestattentats. Hoffmann war im Frühjahr 1980 von Udo Albrecht in den Libanon gelockt worden, auf Veranlassung einer privaten Seilschaft innerhalb der deutschen Sicherheitsbehörden. Als erpressbarer Straftäter hatte sich Albrecht gegenüber […]

Die Libanonintrige: Auftakt zum Oktoberfest II

Ende September 1980, Pullach Kurz nach dem Anschlag auf das Oktoberfest lanciert der BND einen Aktenvermerk, aus dessen Inhalt hervorgehen soll, dass sich Hoffmann und Männer seiner Kampfgruppe im falangistischen Teil des Libanon (also im Machtgebiet der Todfeinde der PLO) mit „italienischen Rechtsextremisten“ getroffen und über Anschlagspläne unterhalten hätten. Der […]